Neue Fenster für die Gützer Kirche

Die mittelalterlichen Dorfkirche in Gütz wurde zu DDR-Zeiten aufgegeben und durch Verfall und Vandalismus schwer beschädigt. Dank des Fördervereins Gützer Kirche e.V. wurde das Gotteshaus wieder aufgebaut und ist seitdem ein mit Leben gefülltes neues Zentrum für die Dorfgemeinschaft. Höhepunkt dieser Entwicklung war 2014 der Einbau moderner Glasmalerei. Die Glasfenster stammen von Markus Lüpertz und machen die Kirche zu einem neuen Ziel für Kunstinteressierte.

Nach unserer gestalterischen und fotografischen Arbeit an einer Publikation über ebendiese bewundernswerte Geschichte können wir dem Förderverein nur staunend zu seinem Gesamtwerk gratulieren.

  • Fotografie und Buchgestaltung, 2014
  • »Neue Fenster für die Gützer Kirche«, Holger Brülls (Hrsg.), Hardcover, 56 Seiten, viele farbige Abbildungen, erhältlich beim Förderverein Gützer Kirche e.V.